„Zu gut für die Tonne“ – Konferenz zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen

Experten aus Industrie, Handel, Gastronomie und Landwirtschaft sowie Verbraucherschützer, Vertreter von Kirchen und NGO’s waren der Einladung der Bundesminister zur Fachkonferenz am 27. März nach Berlin gefolgt. Gemeinsam wurde über die Lebensmittelverschwendung beraten.

Die Fraktionen im Deutschen Bundestag planen eine fraktionsübergreifende Initiative, die das BMELV unterstützt. „Für Deutschland sehe ich die Chance, ein breites Bündnis zu schmieden“ – äußerte sich dazu Ilse Aigner, die Bundesverbraucherministerin.

Georg W. Broich, war als Vertreter der DEHOGA Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges bei der Konferenz und referierte als Impulsgeber für den Bereich Gastronomie / Großverbraucher u.a. zu den Themen:

  • Reduzierung von Lebensmittelabfällen
  • Effiziente Lebensmittelverarbeitung
  • Kluger Einkauf und richtige Lagerung
  • Auf die Größe kommt es an – Portionierung von Speisen
  • Chancen und Grenzen für die Weitergabe nicht verbrauchter Lebensmittel

Konkrete Inhalte zu den genannten Themen lesen Sie bitte hier:

 Strategien gegen die Lebensmittelverschwendung

Georg W. Broich: „Wir werden weiterhin mit an dieser Initiative arbeiten, denn wir müssen unsere Ressourcen schützen und richtig damit umgehen. Bei Broich haben wir  bereits nachhaltige Lösungen für viele Bereiche im Unternehmen entwickelt. Seit April 2011 besitzen wir das Green Globe Zertifikat, ein weltweit anerkanntes Siegel zum Thema Nachhaltigkeit.“

    

Bilder von links nach rechts:
1)      v.l.n.r. Prof. Dr. Ines Heindl, Georg Broich, Prof. Dr. Petra Teitscheid, Valentin Thurn, Gerd Billen und Moderatorin Tanja Busse (c) Reitz, BMELV
2)      Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner eröffnet die Fachkonferenz zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen in Berlin. (c) Reitz, BMELV
3)      v.l.n.r. Georg W. Broich, Tanja Busse, Ilse Aigner und Bärbel Dieckmann (c) Reitz, BMELV

Zur Meldung des BMELV:

http://www.zugutfuerdietonne.de/neuigkeiten/meldungen/artikel/ein-bundesweites-buendnis-gegen-die-verschwendung/

 





Kommentare sind geschlossen.